Ihr Innenarchitekt in München präsentiert: Raumwunder unter einer Dachschräge

Wunsch der Bauherrin war es, den kleinen Raum unter einer Dachschrägen als Küche, Speisezimmer, aber auch als Aufenthalts- und Wohnraum nutzen zu können. Da auf der einzigen raumhohen Wand links neben der Eingangstüre nicht genügend Platz für alle gewünschten Elektrogeräte bestand, wurde der Kühlschrank gegenüber der Küchenzeile aufgestellt und mit einer Blendwand verkleidet, die dann in einen Regalschrank in der Raumecke übergeht. Ein unter der Dachschräge verlaufendes Lowboard wird gleichzeitig als Sitzbank für den Esstisch genutzt. Der Heizkörper wurde mit einer Heizkörperverkleidung umbaut, die flächenbündig in einen Geschirrschrank übergeht. Der Fußboden besteht aus breiten Landhausdielen aus Eiche, der Bereich vor der Küchenzeile aus Feinsteinzeugfliesen.